Ungeschlagen eine Runde weiter!

Coppenbruegge | Mit einem Heimspiel begannen für Lennart die Hallenkreismeisterschaft. Am heutigen Sonntag stand der Rückspieltag der 1. Runde auf dem Programm. Den Start vor zwei Wochen in Gross Berkel hatte Lenny wegen Krankheit leider absagen müssen. Gleich das erste Spiel bestritt der Nachwuchs aus Salzhemmendorf gegen den Gruppenersten der Eintracht aus Hameln. Nach einer kurzen Abtastphase wurde die Eintracht ihrem Tabellenplatz gerecht und erspielte sich eine Chance nach der Anderen. Nach insgesamt drei Aluminiumtreffern für die Hamelner gelang Lennart im Gegenzug nach schönen Zusammenspiel mit Anakin eiskalt das 1:0. Respekt, mein Sohn! Wie sich am Ende herrausstellte war dies er einzige Gegentreffer der Eintrachtlerm der zeitgleich auch für die einzige Niederlage in zehn Spiele der Hamelner sorgte. Das zweite Spiel gewann Lenny's Truppe souverän mit 5:0 gegen die Drittvertrettung aus Hilligsfeld. Auch hier gelang Lennart der immer so wichtige erste Treffer gegen sein Kumpel Sivan. Die beiden nächsten Treffer von Anakin bereitete Greve jr. dann in einer Manier vor, die sein Vater erstaunt und mit offenen Mund die Tribünenbank plumpsen ließ. Das dritte Spiel begann sehr kurios, denn Maxi Wendland traf in die Maschen. Maxi wird sich in 20 Jahren an diese Situation noch gut erinnern können….. es war nämlich der eigene (!) Kasten. Jetzt war der Salzhemmendorfer Nachwuchs gefordert, denn einen Rückstand konnten die Jungs in den bisherigen Spielen noch nicht aufholen. Mit wenig Kontakten und tollen Blick für seinen Nebenmann bereitet Lennart den Ausgleichtreffer vor und erzielte mit grosser Selbstverständlichkeit das Siegtor selbst. Drei der vier Begegnungen der heutigen Runde war absoloviert und erstmals hatte die Kinder mehr als ein Spiel Pause. Das machte sich im letzten Match gegen Pyrmont bemerkbar. Man merkte den Kindern an, ohne die Leistung des Gegners schmälern zu wollen, dass die Luft für den heutigen Turniertag raus war. Unsaubere Zuspiele, unkonzentrierte Ballannahmen und gar gemeckere einzeln Akteure ließ das Spiel unansehenlich werden und endete Gerecht 0:0.

Eine insgesamt tolle Leistung der Kids, mit tollen Offensivdrang und einem herausragenden Niklas zwischen den Pfosten manifestierte den zweiten Tabellenplatz in der Gesamtwertung zur ersten Runde. Somit qualifiziert sich die F-Jugend des BW Salzhemmendorf für die zweite Runde, die vorraussichtlich am 07. und 14.Dezember 2014 in ? ausgespielt wird.